Vogel- und Igelfreundlicher Garten - 20. July 2019

Mit wenigen Schritten kann der Garten für viele gefährdete und nützliche Arten freundlicher gestaltet werden. Lassen Sie aufschiessende Salate oder Zichorien bis zur Samenbildung stehen. Sie werden nicht nur mit schönen Blumen belohnt, auch die Distelfinke werden Ihnen dankbar sein. Die Samen sind für sie wertvoller Proviant auf ihrer Reise in den Süden. Auch Sonnenblumen lässt man im Winter am besten als Futterquelle stehen.

Spätblühende Gründüngungen wie Borretsch und Buchweizen bieten bestäubenden Insekten und Bienen bis weit in den Herbst hinein Pollen und Nektar. Sie decken ausserdem den Boden, verhindern Erosion und lockern mit ihren Wurzeln den Boden gründlich auf.

Abgeschnittene Zweige und trockene Stängel werden im Herbst zu Haufen geschichtet und bieten Igeln einen Unterschlupf für den Winterschlaf. Im Frühling danken Sie es ihnen, indem sie Ihre neuen Saaten vor Schnecken schützen!

Vogel- und Igelfreundlicher Garten