Winterkefen im Mai - 15. Mai 2008

Schon 3 mal hat Til die Winterkefen aufgebunden und fröhlich wachsen sie weiter. Seit einer Woche blühen sie, schön violet-rötlich und gestern haben wir die erste Kefe entdeckt. Für eine Mahlzeit reicht es noch nicht, doch in ein paar Tagen wird es so weit sein. Ende Oktober haben wir sie direkt ins Gartenbeet gesät. Die Jungpflänzchen haben tapfer den Winter überstanden. Als die richtigen GärtnerInnen im März und April auf trockenes Wetter gewartet haben, um endlich die Kefen stecken zu können, waren die Winterkefen bereits in Fahrt. Das ist der grosse Vorteil der Winterkefen: Frühjahrswetter-Unabhängigkeit. Warum Samen von der Winterkefe lange Zeit gar nicht mehr erhältlich waren? Darüber werde ich beim nächstenmal berichten.