Giessen ist gut, richtig giessen ist besser! - 26. Juni 2019

Alle Pflanzen brauchen Wasser: sie benötigen es um Nährstoffe aus dem Boden zu lösen und zu transportieren. Wasser wird für die Photosynthese gebraucht und dient der Pflanze zur Kühlung durch Verdunstung. Eine richtige Wasserversorgung trägt somit wesentlich zu gesunden und ertragreichen Pflanzen bei!

Bei Trockenheit sind die Wasserspeicher im Boden schnell ausgeschöpft. Damit Ihre Pflanzen nicht vertrocknen sollten Sie bei Bedarf giessen. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Giessen Sie vorzugsweise früh am Morgen oder spät abends. Ein plötzliches Giessen in praller Sonne kann Stress verursachen und Ihre Pflanzen schwächen.
  • Vermeiden Sie die kalte Dusche: genau wie Sie bevorzugen Pflanzen aufgewärmtes Wasser. Füllen Sie Ihre Giesskannen am Morgen und lassen Sie sie tagsüber von der Sonne aufwärmen!
  • Vermeiden Sie das Benetzen der Blätter: giessen Sie möglichst bodennah, damit das Wasser dort verfügbar ist wo es gebraucht wird: bei den Wurzeln. Nasse Blätter sind zudem anfälliger auf Pilzkrankheiten wie Mehltau, gerade bei heikleren Pflanzen wie Tomaten, Zucchini oder Gurken
  • Wasser ist kostbar, gehen Sie sorgsam damit um! Verwenden Sie wenn immer möglich Regenwasser, das nicht nur gratis sondern auch viel weicher ist. Damit verhindern Sie eine Versalzung des Bodens. Vermeiden Sie ein grossflächiges Giessen mittels Regner oder Düse: gezieltes Giessen Ihrer Pflanzen ist effizienter und verringert zudem den Unkrautdruck!

 

Giessen ist gut, richtig giessen ist besser!

Bild: Pixabay