Fördern Sie Nützlinge in Ihrem Garten! - 27. März 2019

Oft denkt man beim Stichwort Insekten vor allem an Schädlinge, die unsere Kulturen bedrohen. Allzu oft werden aber die hilfreichen Nützlinge vergessen, die ganz diskret ihre wertvolle Arbeit verrichten und unseren Garten gegen verschiedene Plagen schützen. Marienkäfer und Bienen sind nur die bekanntesten Vertreter dieser Arten. Viele weitere Nützlinge werden im Profibereich und zunehmend in Privatgärten gezielt ausgesetzt. Diese gibt es zum Beispiel bei Andermatt Biogarten. https://www.biogarten.ch/de/nuetzlinge

Fördern Sie Nützlinge in Ihrem Garten!

Es gibt verschiedene Methoden um die Vielfalt der vorhandenen Nützlingspopulation zu fördern, und diese für uns arbeiten zu lassen. Massnahmen zur Förderung der Bienen haben fast immer auch für andere Tiere positive Wirkungen. Das gibt es zu beachten:

Fördern Sie die Biodiversität in Ihrem Garten. Je mehr Arten wachsen und herumkrabbeln, umso besser! Vermeiden Sie einen "sterilen" Garten wo alles leergeräumt ist und die Beete brach liegen. Ein aufstängelnder und blühender Salat mag zwar nicht mehr geniessbar sein, bietet aber vielen Arten Schutz, liefert Honig und Pollen, und die Samen sind bei Vögeln äussert beliebt!

Säen Sie bewusst Mischungen zur Förderung der Artenvielfalt, wie zum Beispiel die Blumenmischung Nectar Plus oder die Blumenwiese für Nützlinge. So lassen sich auf kleine oder ungenutzte Flächen begrünen.

Fördern Sie Wildbienen und andere Arten, indem Sie ihnen genügend Nestgelegenheiten bieten. Beispiele sind die berühmten "Insektenhotels", aber auch ein Haufen Äste, Laub oder Mulch kann vielen Arten Unterschlupf bieten.

Es scheint logisch und selbstverständlich, ist es aber noch lange nicht bei allen Gärtnern: vermeiden Sie Pestizide und Spritzmittel, gärtnern Sie biologisch!

Fördern Sie Nützlinge in Ihrem Garten!