Sommersaaten / Besuchstag - 02. Juli 2014

Ende Juni (der längste Tag des Jahres liegt bereits hinter uns) wird im Garten bereits kräftig geerntet. Salate, Erbsen, Kefen, Kohlrabi im Ueberfluss, und (man kann’s nicht lassen) schon schielt man zu den Tomaten: ob sich da wohl etwas rötet?
Im sommerlichen Erntetaumel dürfen der gewissenhafte Gärtner und die kluge Gärtnerin aber nicht vergessen, an die aktuellen Saaten zu denken, die uns im Herbst und Winter schön kontinuierlich mit frischem Gemüse versorgen werden, denn Herbstgemüse hat ein unglaublich reiches Aroma.

Wie und was wird jetzt gesät?

Saaten direkt ins Gartenbeet:

Dabei das Gartenbeet herrichten und mit dem Rechenstiel leicht vertiefte Linien ziehen im Abstand von 30 cm. Mit dem Stiel die Erde in der Vertiefung andrücken. Samen nicht zu dicht säen und nochmals andrücken, dann etwas Erde über die Saaten ziehen (1-2 cm) und angiessen.

Setzlingsanzucht

  • Kohlarten, wie Broccoli, Federkohl und ein zweiter Satz Kohlrabi
  • Zichoriensalate, wie Endivie, Zuckerhut, Castelfranco
  • Schaftzwiebeln für die, die es im Frühjahr verpasst haben.

BLUMEN: die zweijährigen werden jetzt ausgesät:

Stockrose, Mauritanische Malve, Goldlack, Bartnelke, Fingerhut und Königskerze, Nachtviole und…. Vergissmeinnicht sagt das Stiefmütterchen.
Mit diesen Saaten haben Sie bereits im März/April die ersten Maiendüfte und Farbtupfer ums Haus.

Tipp: Bei Setzlingsanzucht in der heissen Jahreszeit raten wir, die Saatschalen eher schattig zu stellen und gut feucht zu halten; die jungen Pflänzchen danken es mit zügigem Wachstum.

Besuchstag am 12.07.2014

Immer Mitte Juli findet der alljährliche Besuchstag der Samengärtnerei statt. Entdecken Sie unsere Kulturen zum besten Zeitpunkt und bewundern Sie während der Führung die blühende Pracht. Dieses Jahr findet der Beuchstag am Samstag, 12.7.2014 von 10:00 bis 17:00 statt.

Folgen Sie uns auf Facebook:

www.facebook.com/SamengartnereiZollinger